top of page

I TERMINE

1. Runde

Kommunikation

Mit der bevorstehenden Sommerzeit, als Rückenwind, starten wir in die erste Runde, mit dem Schwerpunkt auf Kommunikation:


. Wie sprechen Männer miteinander?
. Welche Worte und welche Sprache verwenden Männer nicht um ihre Zuneigung und Abneigung zum Ausdruck zu bringen?
. Wie spricht mein Vater mit mir?
. Wann schweige ich in einer männlichen Konversation?

Das Konzept der Männer Runde beruht auf dem Fakt, das wir alle in verschiedenen Welten Zuhause sind, aber nur eine Heimat haben. Dieses „Zuhause“ und diese „Heimat“, ist bei jedem Mann anders, weil wir alle etwas anderes brauchen. Aber die nötige Pflege und Hygiene dieser Orte verschafft uns einen gemeinsamen Nenner. Das ist der Kern der Arbeit, die ich in meiner Männer Runde anbiete.
Aus diesem Grund wird die Männer Runde immer an unterschiedlichen Orten stattfinden.

An fünf Terminen werden wir uns in einer Runde von Männern versammeln. Fünf steht in der Numerologie für Veränderung und Freiheit. Die Termine sind am besten als ein Zyklus  zu buchen. In Außnahmen können auch einzelne Termine gebucht werden, aber drei Tage sind minimum.  Klarheit und Verbindlichkeit schaffen einen potenten Raum für männliche Begegnungen.

24.03.24
07.04.24
21.04.24
05.05.24
19.05.24

Zeit: 15- 18 Uhr (jeweils Sonntags)

Ort: Frankfurt am Main/ Orte werden immer in der jeweiligen Woche vor dem Termin bekannt gegeben.

Betrag: 150 Euro (30 Euro pro Termin)

Anmeldung über das Kontakt Formular, Stichwort "Männer Runde".

I ANGEBOT

Zu meiner Männer Runde sind alle Männer eingeladen, das gesamte Sortiment unser Spezies, von 18 bis 100 Jahren. Ich, als Mann, möchte Dir, als Mann, den Raum bieten deine eigene Natur, deine individuelle Aufgabe und deinen persönlichen Platz zu finden, aus dem du in die Welt aufbrechen kannst. Ich bin Dein Wegbegleiter für einen kurzen Wegabschnitt, einer langen Reise, die hinter und vor Dir liegt. Ich stehe Dir zur Seite und werde nicht weichen! Egal was sich Dir in der Männer Runde in den Weg stellt, stehen Wir gemeinsam durch.

I ANSATZ

Ich möchte eine Runde aufbauen, in dem sich Männer begegnen dürfen. Es ist bewußt kein Männerkreis, ein Kreis dreht sich um sich selbst und ist ein abgeschloßenes Konstrukt. Wer sich nur um sich selbst dreht, dem wird schwindelig und verliert das Gleichgewicht. Abgeschlossen ist meine Tür, wenn ich nicht möchte, das jemand rein kommt. Ich bleibe in mir und betrachte die Welt durch den Türspion.
Ich nenne es Männer Runde, weil eine Runde einen klaren Anfang  und ein klares Ende hat. König Artur hat seine Ritter an die „Tafelrunde“ gesetzt, weil es die Gleichheit unter den Männern symbolisiert. Trotz unserer individuellen Qualitäten und Talenten, sind wir Männer unter Männern. Uns vereint die biologische und geschlechtliche Ausgangsbasis und die damit verbundene Prägung. „Ich drehe eine Runde“ heißt, das ich mir einen Überblick verschaffe. Der Überblick ist eine Erweiterung meines Blickes auf die Welt und gelingt nur, wenn ich andere Sichtweisen über mich zulasse. Als Mann, sind andere Männer am Besten dafür geeignet, mich und meine Konditionierungen zu spiegeln. Es braucht die Konfrontation mit der Realität, damit wir wirklich verstehen, an welchen Punkten wir und unsere Vorstellungen konditioniert sind.

 

In der Männer Runde, wird die Zeit nicht mit Trommel- oder Schrei Aktionen verschwendet, damit wir in unsere Gefühle kommen. Unsere Emotionen sind zu jedem Zeitpunkt präsent, das trommeln und schreien ist auch nur eine weitere Strategie der Vermeidung. Für mich ist der kürzeste Dienstweg am männlichsten, wenn mann sein Thema direkt anspricht. 

I ARBEIT

Als Mann, der einst ein Junge war und es immer bleiben wird, ist es für mich am Besten damit anzufangen. Ein Junge erkundet neue Wege und Pfade mit spielerischer Neugier. Das Spielen von damals entdecken und erleben wir wieder über unsere Kreativität. Unsere kindliche Naivität zusammen mit der erwachsenen Autorität, als unsere persönliche Sohn- Vater Konfrontation, kann uns fordern und fördern.

In der Männer Runde erlernen wir Basis Wissen, wie Kommunikation im Zwischenmännlichen und der Umgang mit Hierachien. Über die Auseinandersetzung mit diesen Themen, werden wir in die Konfrontation mit unseren persönlichen Themen gehen.

Für ein authentisches Arbeiten brauchen wir immer wieder ein unterstützendes dynamisches Setting. Wir werden immer wieder den Raum wechseln und auch Ausflüge zusammen starten.

I WERKZEUGE

Aufstellungsarbeit

Supervision

Kreativität
Stammtisch Kultur
Ausflüge

 

bottom of page